Was ist die IMEI und was bringt sie bei der Handyortung?

Die IMEI Nummer ist eine Seriennummer des Handys. Diese besteht aus 15 Stellen und ist in dieser Konstellation nur einmalig verbergen. Die IMEI Nummern, was ausgeschrieben International Mobile Equipment Identity bedeutet, wird in einer Liste geführt. Die Netzbetreiber können auf diese Liste zugreifen und haben somit die Möglichkeit ein Handy zu sperren, wenn dieses als vermisst oder sogar gestohlen gemeldet wurde.

Wie kann ich meine IMEI in Erfahrung bringen?

Für die Abfrage der IMEI wurde eine einheitliche Tastenkombination festgelegt, welche zu drücken ist. Stern Raute 06 Raute lautet die Tastenkombination. Während bei Android, wie auch bei älteren Mobiltelefonen nach der Eingabe auf Anrufen zu drücken ist, erkennen iPhones die Kombination direkt und zeigen die IMEI Nummer an. Diese sollte zu Hause aufgewahrt werden, damit diese für die Sperrung und auch bei der Meldung bei der Polizei bekannt ist und angegeben werden kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWie läuft die Handyortung über IMEI ab?

Die Handyortung über die IMEI anstelle der Handynummer ist wesentlich schwieriger. Das größte Problem dabei ist, dass die Mobilfunkanbieter nicht zusammenarbeiten und somit die Verfolgung schwer wird, wenn in das Gebiet eines anderen Anbieters gagangen wird.

  • Die IMEI darf nur für die Sperrung verwendet werden
  • Bei der Sperrung kann im gleichen Zug eine Standortbestimmung vorgenommen werden
  • IMEI Ortung wird nur in Erwägung gezogen, wenn das Handy sich nicht mehr im eigenen Besitz befindet

Welche Nachteile hat die IMEI Handyortung?

Um eine Handyortung über die IMEI Nummer vornehmen zu können, muss diese den Besitzern bekannt sein, was jedoch eher selten der Fall ist. Bei einem Dieb mit Fachkenntnissen, kann dieser eine Neuprogrammierung der IMEI Nummer vornehmen, wodurch das Handy nicht mehr aufzufinden ist.