Wie wird ein Blackberry geortet?

Ebenso wertvoll wie die allseits geliebten Smartphones sind auch die Blackberrys. Daher ist es hierbei bei einem Verlust oder gar Diebstahl sehr wichtig, dass schnell gehandelt werden kann. Um dies garantieren zu können, ist bei einem Blackberry ebenso, wie auch bei anderen Mobiltelefonen sehr wichtig, dass die entsprechende Software um Vorfeld installiert und aktiviert wurde. Eine nachträgliche Installation und somit schnelle Ortung des Gerätes ist nicht in Ordnung.

Wie kann die Software in Betrieb genommen werden?

Nach der Installation und Aktivierung von Blackberry Unite steht es frei, ob die Ortung von einem anderen Blackberry oder einem Computer vorgenommen wird. Grundvoraussetzung ist in beiden Fällen, dass über einen Internetanschluss verfügt wird. Mit wenigen Klicks kann die Ortung gestartet werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Benutzer, welcher im System bei Blackberry Unite eingeloggt ist, mit den Daten des vermissten Gerätes überein stimmen. Andernfalls kann keine erfolgreiche Ortung durchgeführt werden.

Unterschiede zwischen den Geräten

Die Anmeldung ist bei der Ortung vom Blackberry oder Computer immer gleich. Während beim PC auf Geräteverwaltung zu klicken ist, lautet diese Schaltfläche beim Blackberry Remote Geräteverwaltung. Im nächsten Schritt muss ausgewählt werden, um welchen Nutzer oder Gerät es sich handelt. Die Bezeichnungen der Schaltflächen und Fragen fällt unterschiedlich aus, dennoch kann von einer verständlichen Menüführung gesprochen werden. Das Ergebnis ist identisch. Es wird eine Ortung des vermissten Blackberrys durchgeführt, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Die mitgeteile Adresse kann selbst oder in Begleitung angefahren werden. Sollte es zu Missverständnissen kommen, kann im schlimmsten Falle die Polizei eingeschaltet werden.